Menu

Presse & Information
Lebendige Agrarlandschaften

Informationsmaterial:

  • Handbuch “Naturschutzmaßnahmen in der Landwirtschaft”: PDF öffnen
  • Broschüre “Landwirte gestalten Vielfalt!”: PDF öffnen
  • Flyer zum Verbundprojekt “Lebendige Agrarlandschaften – Landwirte gestalten Vielfalt: Gemeinsam für kooperativen Naturschutz”: PDF öffnen
  • Flyer des Teilprojektes “Lebendige Agrarlandschaften – Summendes Rheinland: Landwirte für Ackervielfalt”: PDF öffnen
  • Flyer des Teilprojektes “Lebendige Agrarlandschaften – Steillagenweinbau schafft Vielfalt: Das Moselprojekt”: PDF öffnen
  • Flyer des Teilprojektes “Lebendige Agrarlandschaften – Energiepflanzenanbau und Biodiversität im Münsterland”: PDF öffnen

 

Pressemitteilungen:


10.11.2020

Erfolgreich erprobte Naturschutzmaßnahmen bundesweit kommunizieren und in künftiger Agrarumweltpolitik etablieren

Online-Abschlusstagung des DBV-Verbundprojektes „Lebendige Agrarlandschaften – Landwirte gestalten Vielfalt!“

Das vom Deutschen Bauernverband (DBV) koordinierte Verbundprojekt „Lebendige Agrarlandschaften – Landwirte gestalten Vielfalt!“ veranstaltete am 05.11.2020 nach knapp sechs Projektjahren seine Abschlusstagung. Den mehr als 70 Teilnehmenden der Videokonferenz aus Landwirtschaft, Naturschutz, Wissenschaft und Politik wurden sowohl die Ergebnisse und Erfahrungen aus allen fünf Teilprojekten des Verbundprojektes als auch daraus resultierende Empfehlungen an politische Entscheidungsträger, landwirtschaftlichen Berufsstand und Gesellschaft präsentiert. Darüber hinaus wurde das Praxis-Handbuch vorgestellt, in dem die Naturschutzmaßnahmen aus dem Projekt als Steckbriefe mit praktischer Anleitung systematisch aufbereitet und beschrieben sind.

Vollständige Pressemeldung >>


06.11.2020

DBV-Projekt „Naturschutzmanagement – Von Bauern für Bauern“ als UN-Dekade-Projekt ausgezeichnet

Das vom Deutschen Bauernverband (DBV) durchgeführte Projekt „Naturschutzmanagement – Von Bauern für Bauern“ aus dem Verbundprojekt „Lebendige Agrarlandschaften – Landwirte gestalten Vielfalt“ ist heute von Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt, das sich in besonderer Weise für die biologische Vielfalt einsetzt, ausgezeichnet worden.

Vollständige Pressemeldung >>


05.11.2020

Kurzmitteilung: “Botschafter für Biodiversität”

Im Rahmen der Abschlusstagung des vom Deutschen Bauernverband (DBV) koordinierten Verbundprojektes „Lebendige Agrarlandschaften – Landwirte gestalten Vielfalt!“am 05.11.2020 erhielten zwei Landwirte und eine Winzerin als „Botschafter für Biodiversität“ stellvertretend für alle am Projekt teilnehmenden Landwirte und Winzer eine Ehren-Urkunde von der Parlamentarischen Staatssekretärin Schwarzelühr-Sutter (BMU).


16.10.2020

Kurzmitteilung: Insektenschutz erfolgreich mit…

Anlässlich der 88. Mitgliederversammlung des Deutschen Bauernverbandes mit rund 500 Delegierten am 16. Oktober 2020 in Erfurt trat das Verbundprojekt “Lebendige Agrarlandschaften” mit einem Projektstand und einer Fotoaktion in Erscheinung. Die Besucherinnen und Besucher wurden dazu eingeladen, vor einer Fotowand mit Blühflächen-Motiv ihre Erfolgsfaktoren für den Insektenschutz in der Agrarlandschaft mittels Sprechblasen zu präsentieren und sich darüber mit der Projektleitung und weiteren Interessierten auszutauschen.


10.06.2020

Kurzmitteilung: “Lebendige Agrarlandschaften” beim Virtuellen Feldtag

Am 10.06.2020 tauchte das vom Deutschen Bauernverband koordinierte Verbundprojekt „Lebendige Agrarlandschaften – Landwirte gestalten Vielfalt!“ in die virtuelle Welt ein und präsentierte sich mit einem Online-Vortrag via Life-Stream und einem digitalen Messestand auf dem Virtuellen Feldtag der SKW Piesteritz. Die über 1.600 Fachbesucher konnten sich am Projektstand über die vielfältigen Möglichkeiten des produktionsintegrierten Naturschutzes anhand verschiedener Informationsmaterialien (zum Herunterladen) sowie über direkten Austausch mit den Projektleiterinnen via Chat oder Videotreff informieren und Erfolgsfaktoren eines kooperativen Engagements von Landwirtschaft und Naturschutz kennenlernen. Technisch umgesetzt wurde das smarte Event u. a. anhand von sogenannten Social-VR-Apps und cloudbasierten Kommunikationstools. 


23.01.2020

Kurzmitteilung: Fachforum beim Zukunftsforum Ländliche Entwicklung des BMEL

Am 23.01.2020 stellten beim Fachforum “Vielfältige Landschaft gemeinsam gestalten – Landwirte engagieren sich für die Biodiversität” im Rahmen des Zukunftsforums Ländliche Entwicklung Landwirte und Vertreter des haupt- und ehrenamtlichen Naturschutzes sowie der Verwaltung Praxisbeispiele für erfolgreiche Kooperationen zwischen Naturschutz, Landwirtschaft, Forschung und Kommunen für den Erhalt und die Förderung der Biodiversität in der Agrarlandschaft vor.

Die Kooperationen zeigten dabei verschiedene Möglichkeiten von der kommunalen bis zur überregionalen Handlungsebene auf. Fördernde und hemmende Faktoren in der Zusammenarbeit sowie die Erfahrungen mit zielführenden und umsetzbaren Naturschutzmaßnahmen standen im Fokus. Im Rahmen der Veranstaltung wurde zudem ein Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt prämiert.

Programm >>


17.01.2020

Landwirtschaft engagiert sich für die biologische Vielfalt

„Lebendige Agrarlandschaften“ auf der Internationalen Grünen Woche 2020

Das vom Deutschen Bauernverband (DBV) koordinierte Verbundprojekt „Lebendige Agrarlandschaften – Landwirte gestalten Vielfalt!“ präsentierte sich vom 17. bis 26.01.2020 am DBV-Stand auf dem ErlebnisBauernhof in Halle 3.2 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Lebendige Agrarlandschaften waren über verschiedene Anschauungsmaterialien wie Nisthilfen und Saatgutmischungen erlebbar und brachten Landwirtschaft, Weinbau und Naturschutz direkt in die Messehalle. Zentraler Anziehungspunkt war ein interaktives Spiel zur Artenvielfalt in der Agrarlandschaft. Besucherinnen und Besucher wurden hier eingeladen, die Perspektive von Landwirtinnen und Landwirten einzunehmen und so die Möglichkeiten zur Förderung der biologischen Vielfalt in der Agrarlandschaft und verschiedene Einflüsse auf die Wirksamkeit von Maßnahmen kennenzulernen.

Vollständige Pressemeldung >>


08.11.2019

Biodiversitätsschutz in die betrieblichen Abläufe integrieren

„Lebendige Agrarlandschaften“ auf der AGRITECHNICA in Hannover

Das vom DBV koordinierte Verbundprojekt „Lebendige Agrarlandschaften – Landwirte gestalten Vielfalt!“ aus dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt präsentierte sich vom 10. bis 16. November in Hannover auf der AGRITECHNICA, der Weltleitmesse für Landtechnik. Am Projektstand in Halle 21 wurden verschiedene innovative Naturschutzmaßnahmen vorgestellt, die sich in die heutige Pflanzenproduktion integrieren lassen, wirtschaftlich tragfähig sind und bereits erfolgreich in der Praxis erprobt wurden. Schwerpunkte bilden dabei Möglichkeiten zur ökologischen Aufwertung des Energiepflanzenanbaus wie Maisanbau im Strip Till-Verfahren oder Stangenbohnen-Mais-Gemenge sowie Maßnahmen zur Förderung von bestäubenden Insekten im Ackerbau und im Weinbau.

Vollständige Pressemeldung >>


30.08.2019

„Lebendige Agrarlandschaften“ in Sachsen-Anhalt

Produktionsintegrierte Naturschutzmaßnahmen beim DBV-Feldtag Biodiversität vorgestellt

Anlässlich des DBV-Feldtages Biodiversität in Niederndodeleben (Sachsen-Anhalt) betonte die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Claudia Dalbert, in ihrem Grußwort die Bedeutung des intensiven Austausches zwischen Naturschutz und Landwirtschaft bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen beim Erhalt der Artenvielfalt. In diesem Zusammenhang wies sie auf die zusätzlich erschwerten Produktionsbedingungen aufgrund ausbleibender Niederschläge in vielen Regionen Deutschlands hin, mit denen die Landwirte derzeit konfrontiert sind.

Vollständige Pressemeldung >>

Weitere Informationen >>


06.05.2019

Kurzmitteilung: “Moselprojekt” in tagesschau und tagesthemen

Anlässlich der Konferenz des Weltbiodiversitätsrates in Paris wurden in der ARD Beiträge über das Moselprojekt “Steillagenweinbau schafft Vielfalt” ausgestrahlt.

tagesschau
tagesthemen

02.04.2019

Naturschutz als konkurrenzfähiges Produkt entwickeln

DBV-Forum „Vom Pilotprojekt in die landwirtschaftliche Regelförderung“ zieht Zwischenbilanz im Verbundprojekt „Lebendige Agrarlandschaften“

„Naturschutz in Agrarlandschaften muss zukünftig auch als Produkt wirtschaftlich erfolgreich und konkurrenzfähig sein. Die zentrale Herausforderung, die Artenvielfalt in der Agrarlandschaft zu erhalten und zu fördern, kann nur durch gemeinsames Engagement von Landwirtschaft, Naturschutz sowie Staat und Gesellschaft erfolgreich bewältigt werden“, betonte Eberhard Hartelt, Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd und Umweltbeauftragter des Deutschen Bauernverbandes (DBV) beim Forum „Vom Pilotprojekt in die landwirtschaftliche Regelförderung“.

Vollständige Pressemeldung >>

Ausführliche Informationen >>


18.01.2019

Landwirtschaft setzt auf kooperativen Naturschutz

„Lebendige Agrarlandschaften“ auf der Internationalen Grünen Woche 2019

Das Verbundprojekt „Lebendige Agrarlandschaften – Landwirte gestalten Vielfalt!“ präsentierte sich vom 18. bis 27.01.2019 am Messestand des Deutschen Bauernverbandes (DBV) in Halle 3.2 des ErlebnisBauernhofs auf der Internationalen Grünen Woche.

Verschiedene Anschauungsmaterialien wie Rebstöcke, Nisthilfen und Saatgutmischungen brachten Landwirtschaft, Weinbau und Naturschutz direkt auf die Messe und boten Gesprächsstoff über die verschiedenen Naturschutzmaßnahmen, die Landwirtinnen und Landwirte in mehreren Regionen umsetzen. Besucherinnen und Besucher waren eingeladen, die Landschaft anhand eines veränderbaren Reliefs vielfältiger zu gestalten und dabei die im Projekt geförderten Wild- und Kulturpflanzen sowie Tierarten kennenzulernen. Zusätzlich informierten ein dreidimensionales Landschaftsmodell und ein Wissensquiz mit Fragen zur Artenvielfalt in der Landwirtschaft über das Engagement von Landwirtschaft und Naturschutz und riefen zum Mitmachen auf.

Vollständige Pressemeldung >>


24.08.2018

DBV und Stiftung Westfälische Kulturlandschaft fördern Artenvielfalt

Biodiversitätsmaßnahmen im Energiepflanzenanbau vorgestellt

„Die Landwirtschaft leistet einen großen Beitrag zur biologischen Vielfalt. Immer mehr Landwirtinnen und Landwirte beteiligen sich an Agrarumweltprogrammen und Modellprojekten für die Artenvielfalt. Wir Landwirte wissen um die Herausforderungen in Sachen Biodiversität in der Agrarlandschaft und stellen uns dieser Verantwortung. Unsere praktische Erfahrung stellt sicher, dass die Förderung der Biodiversität und eine moderne, produktive Landwirtschaft im Einklang bleiben“, erklärte der DBV-Umweltbeauftragte und Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd, Eberhard Hartelt, anlässlich eines gemeinsamen Feldtages vom Deutschen Bauernverband (DBV) und der Stiftung Westfälische Kulturlandschaft.

Vollständige Pressemeldung >>

Ausführliche Informationen >>


12.06.2018

„Lebendige Agrarlandschaften“ bei den DLG-Feldtagen

DBV präsentierte Biodiversitätsprojekte in Bernburg

Der Deutsche Bauernverband informierte bei den DLG-Feldtagen vom 12. bis 14. Juni 2018 mit zwei seiner Projekte über die Aktivitäten der Landwirtinnen und Landwirte zur Förderung der Artenvielfalt und zur Sicherung von Ökosystemleistungen in Agrarlandschaften. Die DLG hatte ihre Feldtage unter das Leitthema „Pflanzenbau 2030 – Produktivität. Innovationen. Strategien.“ gestellt. Hierzu gehört auch die erfolgreiche Umsetzung von produktionsintegrierten Naturschutzmaßnahmen in enger Kooperation zwischen Landwirtschaft und Naturschutz.

Vollständige Pressemeldung >>


03.05.2018

Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen ist gesellschaftliche Aufgabe

DBV-Fachforum diskutiert neue Wege der Finanzierung

Wie können Naturschutzmaßnahmen, die sowohl ökologisch als auch ökonomisch erfolgreich sind, finanziell ausgestaltet und auf landwirtschaftlichen Flächen umgesetzt werden? Dieser Frage ging das DBV-Fachforum „Neue Wege der Finanzierung von Naturschutzmaßnahmen“ am 03. Mai 2018 in Berlin nach. Der Präsident des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Pfalz Süd und DBV-Umweltbeauftragte Eberhard Hartelt eröffnete die Veranstaltung mit mehr als 60 Gästen aus der Landwirtschaft und dem Naturschutz mit folgender Aussage: „Wir Landwirte sind bereit, uns den aktuellen Herausforderungen zu stellen und Naturschutzmaßnahmen in unsere Betriebsabläufe zu integrieren. Wichtig dafür sind praxisnahe und wirtschaftlich tragfähige Lösungen, die gesamtgesellschaftlich getragen werden.“

Vollständige Pressemeldung >>

Programm mit Vorträgen >>

Presseartikel >>


01.02.2018

„Förderung und Verwaltung von Naturschutzmaßnahmen müssen flexibler werden“

„Lebendige Agrarlandschaften“ beim BMEL-Zukunftsforum der Internationalen Grünen Woche

„Wir Landwirte nehmen die Ansprüche der Gesellschaft an die Landwirtschaft im Bereich Naturschutz und Biodiversität sehr ernst. Häufig bremsen komplizierte gesetzliche Auflagen und Rahmenbedingungen unser Engagement bzw. werden Ökologie und Ökonomie nicht in Einklang gebracht.“ Dies erklärte Landwirt Bernhard Heermann auf dem 11. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung des Bundeslandwirtschaftsministeriums. Der Umweltbeauftragte des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Eberhard Hartelt, sah sich durch diese geschilderten praktischen Erfahrungen in den politischen Forderungen des Bauernverbandes nach einfacheren und flexibleren gesetzlichen Regelungen bestätigt.

Vollständige Pressemeldung >>

Presseartikel >>


02.06.2017

Hartelt: „Landwirte erhalten die biologische Vielfalt in der Agrarlandschaft“

Projekt „Lebendige Agrarlandschaften“ stellte Blühstreifen zum Tag der Umwelt bei der IGA vor

An der Hauptzufahrt zur Internationalen Gartenausstellung (IGA) in Berlin dokumentierte der Deutsche Bauernverband (DBV) exemplarisch, wie die Artenvielfalt in intensiv genutzten Agrarlandschaften erfolgreich erhalten und gefördert werden kann. Der DBV-Umweltbeauftragte und Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd, Eberhard Hartelt, betonte auf einer Pressekonferenz im Vorfeld des Tages der Umwelt (Weltumwelttag am 5. Juni) in Berlin: „Wir Landwirte und Landwirtinnen setzen uns bereits vielfach mit praxistauglichen Maßnahmen für die Artenvielfalt in der Agrarlandschaft ein und sind damit unverzichtbare Partner für den Naturschutz.“

Vollständige Pressemeldung >>


19.01.2017

Hartelt: „Landwirte engagieren sich für biologische Vielfalt in Agrarlandschaften“

Verbundprojekt präsentierte sich auf der Internationalen Grünen Woche 2017

Das Verbundprojekt „Lebendige Agrarlandschaften – Landwirte gestalten Vielfalt“ präsentierte sich mit einem Landschaftsmodell seiner Modellregionen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. „Das Projekt zeigt, wie die Vielfalt heimischer Tier- und Pflanzenarten in den Agrarlandschaften erhalten und gefördert werden kann. Im Sinne des kooperativen Naturschutzes werden mit Landwirtinnen und Landwirten sowie Winzerinnen und Winzern praxistaugliche und ökonomisch tragfähige Lösungsansätze zur Förderung der Biodiversität und zur Sicherung von Ökosystemleistungen erprobt“, erklärte Eberhard Hartelt, Umweltbeauftragter des Deutschen Bauernverbandes (DBV).

Vollständige Pressemeldung >>


01.11.2016

Hartelt: Landwirte abholen und als Partner im Naturschutz einbinden

DBV veranstaltet Fachforum

„Die Landwirte integrieren in ihren Betrieben immer stärker verschiedene Maßnahmen zum Naturschutz und sind stolz auf diese Naturschutzleistungen. Sie sind bereit, dies künftig noch weiter aktiv auszubauen.“ Mit diesen Worten eröffnete Eberhard Hartelt, Umweltbeauftragter des Deutschen Bauernverbandes (DBV) und Präsident des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Pfalz Süd das Fachforum „Naturschutzberatung mit Landwirten: Neue Wege – Neue Medien“ am 24. Oktober 2016 in Berlin.

Vollständige Pressemeldung >>

Ausführliche Informationen >>


07.06.2016

Kooperativer Naturschutz schafft biologische Vielfalt in Agrarlandschaften

Verbundprojekt präsentiert sich auf der Woche der Umwelt des Bundespräsidenten

Das vom Deutschen Bauernverband (DBV) koordinierte und vom Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) evaluierte Verbundprojekt mit seinen drei Umsetzungsprojekten präsentierte sich im Rahmen der vom Bundespräsidenten und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) organisierten „Woche der Umwelt“ einem breiten Publikum aus Politik und Natur- und Umweltschutz.

Vollständige Pressemeldung >>

Ausführlicher Bericht >>


20.01.2016

Landwirtschaft betreibt kooperativen Naturschutz

Naturschutz-Verbundprojekt präsentiert sich auf der Grünen Woche 2016

Auf der Grünen Woche 2016 informierte die deutsche Landwirtschaft über Naturschutzmaßnahmen in der Agrarlandschaft. Auf dem Messestand des Deutschen Bauernverbandes (DBV) des ErlebnisBauernhofes in Halle 3.2 stellten Landwirtinnen und Landwirte beispielhaft aus drei regionalen Projekten ihre Naturschutzmaßnahmen vor.

Vollständige Pressemeldung >>

Termine

08.06.2021, bis 10.06.2021

Erwitte/Lippstadt: Projektstand bei den DLG-Feldtagen >>

Kontakt

Deutscher Bauernverband e.V. Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin

Gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des
Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Landwirtschaftliche Rentenbank.