Menu

Maßnahmen

Es sind verschiedene Maßnahmen vorgesehen, die weitestgehend in die landwirtschaftliche Produktion eingebunden werden können.

  • Anbau von ein- oder mehrjährigen Blühstreifen oder -flächen, teilweise mit energetischer Verwendungsmöglichkeit
  • Anbau von Mais im Strip Till-Verfahren in Kombination mit einer bearbeitungsfreien Schonzeit
  • Maisanbau mit einer Kleegras-Untersaat
  • Maisanbau im Gemenge (z.B. mit Bohnen)
  • Extensiver Getreideanbau mit reduzierter Aussaatmenge, entweder mit geringer Düngemenge und Ernte des Druschgetreides oder mit Dünge- und Ernteverzicht
  • Anbau von Wintergetreidegemengen als Grünroggen- bzw. GPS (Ganzpflanzensilage)-Substitut
  • Anbau von Sommergetreidegemengen als GPS-Substitut
Termine
Kontakt
Ansprechpartnerin bei der Stiftung Westfälische Kulturlandschaft ist: Christiane Baum Schorlemerstraße 11 48143 Münster Tel.: (+49) 0251 - 41 75 -18 1 Fax: (+49) 0251 - 41 75 -17 5 Mail: baum@kulturlandschaft.nrw

Gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des
Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Landwirtschaftliche Rentenbank.