Menu

Impressionen der Internationalen Grünen Woche 2016

Zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken.

Die Bilder können gern verwendet werden – bitte beachten Sie den Bildnachweis.

 

Aktionssäule mit Präsident Rukwied, IGW 2016

DBV-Präsident Joachim Rukwied lässt sich die Aktionssäule von Steffen Pingen und Projektleiterin Dr. Tania Runge erklären

 

IGW 2016

Bildnachweis: Deutscher Bauernverband

 

 

 

 

 

Staatssekretär Flachsbarth und Präsident Rukwied, IGW 2016

Jochen Flasbarth, Staatssekretär BMUB und DBV-Präsident Joachim Rukwied (links)

 

IGW 2016

Bildnachweis: Deutscher Bauernverband

 

 

 

 

 

 

Minister Remmel, Stiftung Rheinische Kulturlandschaft, IGW 2016

Dr. Amberger, Steffen Pingen, Wolfgang König, Minister Remmel (MKULNV, NRW), Thomas Muchow, Friedhelm Decker (v.l.n.r.)

 

IGW 2016

Bildnachweis: Deutscher Bauernverband

 

 

 

 

 

 

A. Buchsbaum, A. Schnabel, IGW 2016

Anne Buchsbaum (Projektleiterin Steillagenweinbau Mosel) mit Alfons Schnabel, Direktor der Landwirtschaftskammer RLP

 

IGW 2016

Bildnachweis: Deutscher Bauernverband

 

 

 

 

 

 

 

 

 

C. Baum, F. Gemmeke, IGW 2016

Christiane Baum (Projektleiterin Biodiversität im Münsterland) mit Franz Gemmeke von der Agrarcomputer Westfalen-Lippe GmbH

 

IGW 2016

Bildnachweis: Deutscher Bauernverband

 

 

 

 

 

 

 

 

H. Schmied Gabione, IGW 2016

Dr. Heiko Schmied (Projektleiter Summendes Rheinland) erläutert die Gabione für Insekten

 

IGW 2016

Bildnachweis: Stiftung Rheinische Kulturlandschaft

 

 

 

 

 

Aktionssäule IGW 2016

Aktionssäule: Wild- und Kulturpflanzen und ihre Gäste

 

IGW 2016

Bildnachweis: Deutscher Bauernverband

Termine

24.08.2017, bis 25.08.2017

Marienburg, Zell: Workshop "Gemeinsam Artenvielfalt wahren und fördern" >>

14.09.2017, 10.00 - 16.15 Uhr

Versuchszentrum Gartenbau Straelen/Köln-Auweiler: Trockenes Frühjahr, milde Winter - Landwirtschaft und Naturschutz im Wandel? >>

Kontakt

Gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des
Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie durch die Landwirtschaftliche Rentenbank